info@pulseofeurope.eu

Zeichen setzen

#PulseofEurope

Poser des jalons

pour l’avenir de l’Europe

PoE auf dem Goethe-Platz
Auf die Straße gehen

#EuropaDemo

Aller sur la route

si l’idée européenne
est en danger

PoE auf dem Goethe-Platz
Türen öffnen

#EuropeanHomeParliaments

Ouvrir les portes

pour la participation politique
dans le salon

PoE auf dem Goethe-Platz
Zusammen stehen

#StandwithUkraine

Se tenir ensemble

où notre solidarité
est requise

PoE auf dem Goethe-Platz
Demokratie leben

#EuropaSalon

Vivre la démocratie

dans un échange d’égal à égal

PoE auf dem Goethe-Platz
Kritik üben

#NoVeto

Faire des critiques

pour rendre l’UE meilleure ensemble

NoVeto-Logo
Täglich den Puls Europas spüren

#DailyPulseofEurope

Prendre le pouls de l’Europe au quotidien

Être au plus près de l’Europe avec les médias sociaux

PoE auf dem Goethe-Platz
previous arrow
next arrow
01.

Nous avons plus que jamais besoin de l’Europe

Pulse of Europe est un mouvement de la société civile européenne – non partisan et indépendant.

En tant que réseau de citoyennes et de citoyens engagés, nous sommes unis par une conviction commune malgré la diversité des positions politiques et sociales : Nous avons besoin d’une Europe unie et démocratique pour un avenir de paix, de liberté et de prospérité. C’est pour cela que nous nous engageons – bénévolement, de manière diversifiée et en commun. Fais toi aussi partie de notre réseau et contribue à façonner l’Europe : par ton don, ton vote ou ton engagement.

Soyons le Pulse of Europe !

02.

Maison européenneParlements

La démocratie dans le salon

Bruxelles et l’UE sont loin et tout ce qui est important se négocie à huis clos ? Pas du tout. Nous faisons entrer le débat démocratique directement dans ton salon – hors ligne et en ligne – et nous amenons tes amis et toi à dialoguer directement avec les dirigeants de l’UE.

03.

Le pouls quotidien de l’Europe

L’essentiel de nos canaux de médias sociaux

Dem #EUNatureRestorationLaw wurde im European Parliament zugestimmt und nun dank einer entscheidenden Stimme von Klimaministerin @lgewessler aus 🇦🇹 per QMV mit 66% der Stimmen von 20 der #EU27 🇪🇺 final beschlossen.

#EUDemocracy
#Renaturierungsgesetz
#EUGreenDeal
...#PulseofEurope

“Seit Monaten streitet Brüssel über ein umkämpftes Renaturierungsgesetz. Nun haben es die Umweltministerinnen und -minister der Europäischen Union nach Angaben der belgischen Ratspräsidentschaft verabschiedet. Mit dem Gesetz will die EU die Umweltzerstörung in den Mitgliedstaaten zurückdrehen.

Ausschlaggebend für die Abstimmung am Montag in Luxemburg war die Stimme von Österreichs Klimaschutzministerin Leonore Gewessler. Sie hatte gegen den Willen des konservativen Bundeskanzlers Karl Nehammer für das Gesetz gestimmt. …
Mit dem Renaturierungsgesetz sollen in der Europäischen Union unter anderem künftig mehr Bäume gepflanzt sowie Moore und Flüsse in ihren natürlichen Zustand zurückversetzt werden. Das Europaparlament hatte dem Gesetz bereits im Februar zugestimmt. Das Gesetz verpflichtet die EU-Länder, bis 2030 mindestens je 20 Prozent der geschädigten Flächen und Meeresgebiete wiederherzustellen und bis 2050 alle bedrohten Ökosysteme.”

👉 https://www.spiegel.de/ausland/eu-oesterreichs-kanzler-scheitert-mit-blockadeversuch-gegen-progressives-umweltgesetz-a-549a81f4-3e16-4d32-8a58-8dcd9e82c52b

Dem #EUNatureRestorationLaw wurde im European Parliament zugestimmt und nun dank einer entscheidenden Stimme von Klimaministerin Leonore Gewessler aus 🇦🇹 per QMV mit 66% der Stimmen von 20 der #EU27 🇪🇺 final beschlossen.

#EUDemocracy
#Renaturierungsgesetz
#EUGreenDeal ...
#PulseofEurope

“Seit Monaten streitet Brüssel über ein umkämpftes Renaturierungsgesetz. Nun haben es die Umweltministerinnen und -minister der Europäischen Union nach Angaben der belgischen Ratspräsidentschaft verabschiedet. Mit dem Gesetz will die EU die Umweltzerstörung in den Mitgliedstaaten zurückdrehen.

Ausschlaggebend für die Abstimmung am Montag in Luxemburg war die Stimme von Österreichs Klimaschutzministerin Leonore Gewessler. Sie hatte gegen den Willen des konservativen Bundeskanzlers Karl Nehammer für das Gesetz gestimmt.

Mit dem Renaturierungsgesetz sollen in der Europäischen Union unter anderem künftig mehr Bäume gepflanzt sowie Moore und Flüsse in ihren natürlichen Zustand zurückversetzt werden. Das Europaparlament hatte dem Gesetz bereits im Februar zugestimmt. Das Gesetz verpflichtet die EU-Länder, bis 2030 mindestens je 20 Prozent der geschädigten Flächen und Meeresgebiete wiederherzustellen und bis 2050 alle bedrohten Ökosysteme.”

👉 https://www.spiegel.de/ausland/eu-oesterreichs-kanzler-scheitert-mit-blockadeversuch-gegen-progressives-umweltgesetz-a-549a81f4-3e16-4d32-8a58-8dcd9e82c52b

https://x.com/juttapaulusrlp/status/1802325774256513387?s=46&t=o69FNmu72t3MXJa4fDubcQ

https://x.com/peter_jelinek/status/1802633778302484579?s=46&t=o69FNmu72t3MXJa4fDubcQ

https://x.com/arminwolf/status/1802626833831153899?s=46&t=o69FNmu72t3MXJa4fDubcQ

https://x.com/vhollenstein/status/1802627302540337342?s=46&t=o69FNmu72t3MXJa4fDubcQ

https://x.com/christophbautz/status/1802639648067379601?s=46&t=o69FNmu72t3MXJa4fDubcQ

https://x.com/beyond_ideology/status/1802828575252336798?s=46&t=o69FNmu72t3MXJa4fDubcQ

https://x.com/christophbautz/status/1802682299147780381?s=46&t=o69FNmu72t3MXJa4fDubcQ

https://x.com/martinhaeusling/status/1790679461886656710?s=61&t=NLowJ6wZ9ToO4snV2Jy-3w

https://x.com/jdoeschner/status/1772523919330668738?s=46&t=o69FNmu72t3MXJa4fDubcQ

https://x.com/tagesschau/status/1762499844290019568?s=46&t=o69FNmu72t3MXJa4fDubcQ

Frieden ist, wenn eine souveräne Ukraine ihr ganzes Land wieder hat, #PutinsKrieg beendet wird und #MakeRussiaPay umgesetzt ist. Es ist eine Aufgabe robuster #EUSolidarity, dass dies bald passiert.

#DemocracyVsAutocracy
#StandWithUkraine
#PulseofEurope

...“Ukraine-Friedenskonferenz:
Konferenzteilnehmer betonen territoriale Integrität der Ukraine

80 von 92 Teilnehmern der Friedenskonferenz in der Schweiz haben sich auf eine Abschlusserklärung geeinigt. Sie forderten, dass die Ukraine kein Land abtreten müsse.

Vertreter von 80 Ländern haben sich bei der Ukraine-Friedenskonferenz in der Schweiz dafür ausgesprochen, dass die territoriale Integrität des von Russland angegriffenen Landes die Grundlage für ein Friedensabkommen sein müsse. Zuvor hatte Putin gefordert, die Ukraine müsse sich für einen Frieden aus russisch besetztem Gebiet zurückziehen. Bundeskanzler Olaf Scholz sprach von einem “Diktatfrieden”, die Ukraine und die Nato wiesen diese Bedingungen zurück.”

👉https://www.zeit.de/politik/ausland/2024-06/ukraine-friedenskonferenz-abschlusserklaerung-schweiz-territorium-gefangenenaustausch

Frieden ist, wenn eine souveräne Ukraine ihr ganzes Land wieder hat, #PutinsKrieg beendet wird und #MakeRussiaPay umgesetzt ist. Es ist eine Aufgabe robuster #EUSolidarity, dass dies bald passiert.

#DemocracyVsAutocracy
#StandWithUkraine
#PulseofEurope

...“Ukraine-Friedenskonferenz:
Konferenzteilnehmer betonen territoriale Integrität der Ukraine

80 von 92 Teilnehmern der Friedenskonferenz in der Schweiz haben sich auf eine Abschlusserklärung geeinigt. Sie forderten, dass die Ukraine kein Land abtreten müsse.

Vertreter von 80 Ländern haben sich bei der Ukraine-Friedenskonferenz in der Schweiz dafür ausgesprochen, dass die territoriale Integrität des von Russland angegriffenen Landes die Grundlage für ein Friedensabkommen sein müsse. Zuvor hatte Putin gefordert, die Ukraine müsse sich für einen Frieden aus russisch besetztem Gebiet zurückziehen. Bundeskanzler Olaf Scholz sprach von einem "Diktatfrieden", die Ukraine und die Nato wiesen diese Bedingungen zurück.”

👉https://www.zeit.de/politik/ausland/2024-06/ukraine-friedenskonferenz-abschlusserklaerung-schweiz-territorium-gefangenenaustausch

“Biden, Macron, Scholz – die wichtigsten Staatschefs der transatlantischen Demokratiezone sind altersschwach, schicksalstrunken, lernimmun. Der Rechtsdruck in Europa und Deutschland steigt”:

Geniale und harte Kritik am #WeiterSo-Schlafwandler-Syndrom des Westens und der ...proeuropäischen Kräfte nach der #Europawahl von @dieterschnaas @wirtschaftswoche .

#Tauchsieder
#EUVision
#PulseofEurope

“Der alte Hegel lag eben doch richtig. Zumindest halbwegs. Vielleicht kennt Geschichte kein Telos. Und es fällt weiß Gott gerade schwer, sich eine „Vernunft“ vorzustellen, die damit beschäftigt sein könnte, sich im weltpolitischen Geschehen zu realisieren – nicht schritthaft und schon gar nicht notwendig. Aber dass ein listiger Weltgeist durch die Zeitläufte west und waltet, wenn er auch der Vernunft gerade eine lange Nase dreht, das mag man inzwischen wohl glauben: Wer sonst sollte den Führern der demokratischen Welt den Terminkalender führen?

Ein G7-Treffen gleich nach den Europawahlen, ein Gipfel der Verlierer, noch dazu im italienischen Apulien, im Land der strahlenden Siegerin Giorgia Meloni – so viel Sinn für Ironie und Symbolik kann nur eine „Geschichte“ haben, die sich im Vollzug historischen Weltgeschehens selbst durchsichtig werden will, um von den Menschen erkannt und verstanden zu werden, wenn nicht als ihr Zweck, so doch als ihr Regisseur: Siehe, ich führe Euch beispielhaft den Lauf der Welt vor Augen!

Und Emmanuel Macron, der französische Staatspräsident? Hat nach seiner Wahlschlappe schicksalstrunken Neuwahlen ausgerufen. Er drängt sein Land ohne Not zu einem Moment der Entscheidung hin, setzt Frankreich die Pistole auf die Brust, erzwingt ein „binäres Referendum“ – so wie vor acht Jahren James Cameron in Großbritannien mit der Brexit-Frage: Marine LePen oder ich? Chauvi-Frankreich oder Macron-Europa? Rechtsnational oder reformliberal? Ein potenziell selbstmörderisches Vabanque-Spiel, mit Blick auf die Risiken für die Ukraine-Politik der EU könnte man auch sagen: „Russisches Roulette“.

Den ganzen Text lesen:
👉 https://www.wiwo.de/politik/deutschland/tauchsieder-sommerblues-statt-sommermaerchen/29851648.htm // 👉 Link in Bio!

“Biden, Macron, Scholz – die wichtigsten Staatschefs der transatlantischen Demokratiezone sind altersschwach, schicksalstrunken, lernimmun. Der Rechtsdruck in Europa und Deutschland steigt”:

Geniale und harte Kritik am #WeiterSo-Schlafwandler-Syndrom des Westens und der ...proeuropäischen Kräfte nach der #Europawahl von Dieter Schnaas / WirtschaftsWoche.

#Tauchsieder
#EUVision
#PulseofEurope

“Der alte Hegel lag eben doch richtig. Zumindest halbwegs. Vielleicht kennt Geschichte kein Telos. Und es fällt weiß Gott gerade schwer, sich eine „Vernunft“ vorzustellen, die damit beschäftigt sein könnte, sich im weltpolitischen Geschehen zu realisieren – nicht schritthaft und schon gar nicht notwendig. Aber dass ein listiger Weltgeist durch die Zeitläufte west und waltet, wenn er auch der Vernunft gerade eine lange Nase dreht, das mag man inzwischen wohl glauben: Wer sonst sollte den Führern der demokratischen Welt den Terminkalender führen?

Ein G7-Treffen gleich nach den Europawahlen, ein Gipfel der Verlierer, noch dazu im italienischen Apulien, im Land der strahlenden Siegerin Giorgia Meloni – so viel Sinn für Ironie und Symbolik kann nur eine „Geschichte“ haben, die sich im Vollzug historischen Weltgeschehens selbst durchsichtig werden will, um von den Menschen erkannt und verstanden zu werden, wenn nicht als ihr Zweck, so doch als ihr Regisseur: Siehe, ich führe Euch beispielhaft den Lauf der Welt vor Augen!

Glücklicher Hegel! In seiner Welt als Wille und Vorstellung hatte die Geschichte bereits vor 200 Jahren das Bewusstsein ihrer Vernunft angenommen – und so durfte er sie in Gestalt von Napoleon Bonaparte am 13. Oktober 1806 leibhaftig durch Jena reiten sehen: „Es ist in der That eine wunderbare Empfindung, ein solches Individuum zu sehen, das hier auf einen Punkt concentrirt, auf einem Pferde sitzend, über die Welt übergreift und sie beherrscht.

Wir aber – wir sitzen am Donnerstagabend vor unseren Fernsehern und Laptops – und sehen nicht Napoleon, die „Weltseele zu Pferde“, sondern vier alte Männer einer untergehenden Welt, stocksteif vereint zum Gruppenbild mit einer fröhlich feixenden Dame, die gerade dabei ist, das Parlament zu entmachten: Joe Biden, Rishi Sunak, Emmanuel Macron und Olaf Scholz, die vier wichtigsten Staatschefs der transatlantischen Demokratiezone – vier verblichene Figuren, über die Zeit und Weltgeschichte beinahe schon hinweg gegangen sind.


Und Emmanuel Macron, der französische Staatspräsident? Hat nach seiner Wahlschlappe schicksalstrunken Neuwahlen ausgerufen. Er drängt sein Land ohne Not zu einem Moment der Entscheidung hin, setzt Frankreich die Pistole auf die Brust, erzwingt ein „binäres Referendum“ – so wie vor acht Jahren James Cameron in Großbritannien mit der Brexit-Frage: Marine LePen oder ich? Chauvi-Frankreich oder Macron-Europa? Rechtsnational oder reformliberal? Ein potenziell selbstmörderisches Vabanque-Spiel, mit Blick auf die Risiken für die Ukraine-Politik der EU könnte man auch sagen: „Russisches Roulette“.

Olaf Scholz, der 14-Prozent-Kanzler

Und dann ist da noch Olaf Scholz, der lernimmune 14-Prozent-Kanzler, der das abermalige Misstrauensvotum der Wähler schlumpfig weggrinst und einfach weitermacht – der sich nun schon seit sechs, sieben Monaten dem doppelten Diktat von „Karlsruhe“ und Finanzminister Christian Lindner (FDP) beugt, um ein paar Sparmilliarden aufzutreiben in nicht abgerufenen Fördertöpfen, Nachtragshaushalten und Ministerien: ein Kämmerer, kein Kapitän – ein Krämer, kein Kanzler: Auch dieser Haushalt wird, selbst wenn die Koalitionsspitzen ihn in drei Wochen endlich gekreißt haben werden, die wirtschaftspolitischen Grundprobleme des Landes nicht lösen, sondern repräsentieren: Flickschusterei statt Generalsanierung – die darin bestünde, privates Kapital mit staatlichen Impulsen maximal zu hebeln: jetzt!”

Den vollen Text lesen:

👉 https://www.wiwo.de/politik/deutschland/tauchsieder-sommerblues-statt-sommermaerchen/29851648.html

Die #EuropaWahl hat einen Sturm in 🇩🇪 und 🇫🇷 geschaffen. Sie hat aber auch Ruhe im Sturm in 🇪🇺 ermöglicht.

@ursulavonderleyen ist auf dem Weg, diese zu verkörpern. Was umfasst ihre strategisches Sechseck? @berndfulrich mit einem ermutigendem Portrait von ihr in der ...ZEIT ONLINE!

#EUVision
#DemocracyVsAutocracy
#StandWithUkraine
#EUSovereignty
#EUDefence
#EUSingleMarket
#EUGreenDeal

“Mächtiger denn je

Ursula von der Leyen ist etwas Außergewöhnliches gelungen: Als ökologischste CDUlerin der Welt wurde sie gerade zur Schlüsselfigur. Was macht sie mit ihrer neuen Macht?

Was bitte soll das denn sein? Ein etwas zu langer Treppenwitz, ein besonders schwerer Fall von Dialektik, Ironie des Schicksals, List der Geschichte? Oder bloß ein Wunder?

Passiert jedenfalls ist mit und um Ursula von der Leyen am großen Wahlsonntag der Europäischen Union so einiges: Die Frau, die in ihre erste Amtszeit durch Emmanuel Macron und Angela Merkel ins Amt gelotst wurde – überraschend und ohne Wahlkampf gemacht zu haben –, war diesmal Spitzenkandidatin der konservativen Parteienfamilie. Sie hat damit ein starkes Mandat aus eigener Kraft errungen. Noch gewählter kann man in der EU nicht sein.

Und weil passend zum Machtgewinn von der Leyens der französische Präsident und der deutsche Kanzler schwere Niederlagen erlitten, sitzt nun – ebenfalls zum ersten Mal in der Geschichte der EU – der mächtigste Mensch des Kontinents in Brüssel, im elegant geschwungenen Berlaymont, dem Gebäude aus Holz, Glas, Beton, straßenumtost. Und dieser Mensch ist obendrein eine Frau. Und wenn Geschlechterklischees noch eine Rolle spielen: Sie führt in der Stunde abrupt verschärfter globaler Konkurrenzen, ja in der Stunde der Selbstbehauptung die weibliche Supermacht EU, die Macht ohne ernst zu nehmendes Militär, die Macht mit dem permanenten Verhandeln und Ausgleichen, mit dem Trösten und Teilen – während China, Russland und tendenziell auch die USA sich in Bellizismus und bullying üben und an der Spitze immer noch männlicher werden oder erscheinen wollen.“

Mehr dazu hier:

👉 www.zeit.de/politik/2024-06/ursula-von-der-leyen-eu-kommissionspraesidentin-europawahl-bruessel // 👉Link in Bio!

Die #EuropaWahl hat einen Sturm in 🇩🇪 und 🇫🇷 geschaffen. Sie hat aber auch Ruhe im Sturm in 🇪🇺 ermöglicht.

Ursula von der Leyen ist auf dem Weg, diese zu verkörpern. Was umfasst ihre strategisches Sechseck? Bernd Ulrich mit einem ermutigendem Portrait von ihr in der ...ZEIT ONLINE!

#EUVision
#DemocracyVsAutocracy
#StandWithUkraine
#EUSovereignty
#EUDefence
#EUSingleMarket
#EUGreenDeal

“Mächtiger denn je

Ursula von der Leyen ist etwas Außergewöhnliches gelungen: Als ökologischste CDUlerin der Welt wurde sie gerade zur Schlüsselfigur. Was macht sie mit ihrer neuen Macht?

Was bitte soll das denn sein? Ein etwas zu langer Treppenwitz, ein besonders schwerer Fall von Dialektik, Ironie des Schicksals, List der Geschichte? Oder bloß ein Wunder?

Passiert jedenfalls ist mit und um Ursula von der Leyen am großen Wahlsonntag der Europäischen Union so einiges: Die Frau, die in ihre erste Amtszeit durch Emmanuel Macron und Angela Merkel ins Amt gelotst wurde – überraschend und ohne Wahlkampf gemacht zu haben –, war diesmal Spitzenkandidatin der konservativen Parteienfamilie. Sie hat damit ein starkes Mandat aus eigener Kraft errungen. Noch gewählter kann man in der EU nicht sein.

Und weil passend zum Machtgewinn von der Leyens der französische Präsident und der deutsche Kanzler schwere Niederlagen erlitten, sitzt nun – ebenfalls zum ersten Mal in der Geschichte der EU – der mächtigste Mensch des Kontinents in Brüssel, im elegant geschwungenen Berlaymont, dem Gebäude aus Holz, Glas, Beton, straßenumtost. Und dieser Mensch ist obendrein eine Frau. Und wenn Geschlechterklischees noch eine Rolle spielen: Sie führt in der Stunde abrupt verschärfter globaler Konkurrenzen, ja in der Stunde der Selbstbehauptung die weibliche Supermacht EU, die Macht ohne ernst zu nehmendes Militär, die Macht mit dem permanenten Verhandeln und Ausgleichen, mit dem Trösten und Teilen – während China, Russland und tendenziell auch die USA sich in Bellizismus und bullying üben und an der Spitze immer noch männlicher werden oder erscheinen wollen. Das ist an der EU nicht nur besonders liebenswert, es ist möglicherweise auch besonders überlebensklug.

Nach innen hin bedeutet dieser Machtzuwachs an einem Sonntag im Juni, den sich die geborene, überzeugte und nun eben auch richtig gewählte Europäerin gesichert hat, dass all jene, die für nationalistische Parteien gestimmt haben, zur Belohnung eine gestärkte Transnationalistin an der Spitze der Kommission bekommen. Und wenn wir die Abläufe dieser Tage richtig lesen, so mündet der relative Rechtsruck dieser Wahl in einem Brüsseler Mitte-links-Bündnis aus gemäßigten Konservativen, Sozialdemokraten, Liberalen – und Grünen. Und auch hier springt das Schicksal wieder einen Flickflack: Die Grünen haben europaweit verloren – aber die ökologischste CDUlerin der Welt wird ihre erweiterte Macht dazu nutzen wollen, ihren European Green Deal weiterzutreiben.

Von der Leyens strategisches Sechseck zielt zu einem großen Teil auf die Selbstbehauptung des Kontinents. Dieses Sechseck sieht wie folgt aus: Unterstützung der Ukraine, Resilienz gegenüber China, Autonomie gegenüber den USA, militärische Verteidigungsfähigkeit Europas, Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, ökologische Avantgarde inklusive Kreislaufwirtschaft. Sechs Ecken, das wäre für eine EU, die oft auszuflusen droht, schon recht viel Kontur, aber es ist eben das, was sie sich vorgenommen hat. So oder so hat Europa jetzt eine Telefonnummer, ihre.”

Mehr dazu hier:

👉 https://www.zeit.de/politik/2024-06/ursula-von-der-leyen-eu-kommissionspraesidentin-europawahl-bruessel

04.

Dates du réseau

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Derzeit finden keine Events statt.

05.

Participer &
Soutenir

Engage-toi avec nous pour que l’Europe reste unie à l’avenir. Les principes démocratiques, tels que le respect de la dignité humaine, l’État de droit, la liberté de penser et d’agir, la tolérance et le respect doivent rester les bases évidentes de la communauté européenne. C’est pour cette Europe que nous nous engageons et c’est pour cela que nous avons aussi besoin de toi !

07.

Actualités