PoE-Ruhrgebiet

Flyer hier (für Druckerei) oder hier (für Laserdrucker),Plakat hier herunterladen ausdrucken und aufhängen bzw. verteilen

PoE Gruppen aus Essen, Bochum, Dortmund, Una und Herten führen Aktionen im Ruhrgebiet durch. Gemeinsam wollen sie die „schweigende Mehrheit“ für Europa in der Metropole Ruhr sichtbar und hörbar machen. Jede(r) kann als BesucherIn, SpenderIn, HelferIn oder im Orgateam dabei sein. Kontaktaufnahme: Bei einer der Veranstaltungen vorbeikommen und jemanden aus dem Orgateam ansprechen, oder eine eMail an die jeweilige Stadt schreiben:

* essen[ät]pulseofeurope.eu
* bochum[ät]pulseofeurope.eu
* dortmund[ät]pulseofeurope.eu
* herten[ät]pulseofeurope.eu
* unna[ät]pulseofeurope.eu

Videowettbewerb: „Eure Botschaft für Europa“ 2017 ( Einsendeschluss: 03.November)

Was wünschen wir, die Bürger in Deutschland uns für die kommende Amtszeit der Bundesregierung in Berlin für die weitere Entwicklung der Europäischen Union und Europas? Diese Frage steht im Zentrum unseres europäischen Bürger-Preiswettbewerbs: Jede und jeder kann ein kurzes Video bis maximal 1 Minute Dauer mit seiner Botschaft aufnehmen und einsenden, einzeln oder in Gruppen. Zu gewinnen sind drei europäische Hauptpreise im Wert von bis zu 250 Euro (1. Preis).
Also, seid kreativ und sprecht, singt, malt, musiziert und tanzt zur Frage was Euch in Europa wichtig ist, was die Politik in der Koalition auf Bundesebene in Brüssel voranbringen soll und womit uns Bürgern geholfen werden kann. Eine persönliche Anwesenheit der Einsender zur Preisverleihung bei der Pulse of Europe-Veranstaltung am Sonntag 05.11.2017 ab 14 Uhr in Essen ist Voraussetzung für eine Preisvergabe im Wettbewerb (Juryentscheid).
Die Prämierung findet im Rahmen unserer Pulse of Europe – Kundgebung am Sonntag, den 5.11. um 14Uhr im Ratsaal der Stadt Essen
(Porscheplatz, 45121 Essen) statt.
Weiterlesen->


27.8.2017: Der „PulseOfEurope” schlägt bei der Ruhrtriennale 2017

Am 27. August schlägt der “PulseOfEurope” ruhrgebietsweit: Von 18.00 bis 18.30 Uhr werden im Rahmen der Ruhrtriennale die „PulseOfEurope”-Gruppen aus Bochum, Dortmund, Essen und Herten die erste gemeinsame Aktion als „PulseOfEuropeRuhr” auf dem Vor­platz der Jahrhunderthalle Bochum durchführen. Zusammen mit der Ruhrtriennale und Stadtgren­zen überschreitend wollen sie ein sieht- und hörbares Zeichen für Europa setzen. (Facebook-Anmeldung hier )
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ruhrtriennale statt, die ihr Leitmotiv „Seid umschlungen”, der Ode „An die Freude” entlehnt hat, die auch den Text der Europahymne bildet. Die Ruhr­triennale befragt die Werte und die Bedeutung Europas in heutigen Zeiten in ihrem Programm, so auch in dieser Spielzeit.
Johan Simons, Intendant der Ruhrtriennale 2015-2017:
,,Seit ich künstlerischer Leiter der Ruhrtriennale geworden bin, hat sich die Welt sehr verändert, wirkte manchmal wie aus den Fugen. Doch nun spüre ich eine positive Energie, ein Wiederentde­cken Europas und seiner Kraft. Deswegen freue ich mich sehr, dass wir gemeinsam mit „PulseOf­Europe” ein deutliches Zeichen für dieses vielschichtige, manchmal komplizierte, aber immer wunderbare Europa setzen.”

Installation “EUROPA” im Rahmen der Ruhrtrienale

Beim „PulseOfEurope” wird die Rolle der Europäischen Union für ein Leben in Frieden, Freiheit, Demokratie und Wohlstand hervorgehoben und zu einer konstruktiven Weiterentwicklung der EU aufgerufen. Das Singen der Europahymne ist deshalb eines der gemeinsamen Merkmale der ,,PulseOfEurope”-Veranstaltungen.
Die Veranstaltung findet auf dem Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum statt. Der Eintritt ist frei.

11.5.17: „Pulse of Europe“ zieht im Ruhrgebiet an einem Strang

Nachdem sich die Kundgebungen im Ruhrgebiet, beginnend Mitte Februar 2017 in Essen, auch nach Bochum, Dortmund, Unna und Herten verbreitet haben, denken die Initiatoren in diesen Städten über gemeinsame Aktionen nach. „Pulse of Europe“ nennt sich die Bürgerinitiative, die auch im Ruhrgebiet jeden Sonntagnachmittag viele hundert Menschen für Europa auf die Straße bringt, und das gleichzeitig mit bis zu 60.000 Europafreunden in 115 Städten in 15 Staaten unseres Kontinents. Um darüber zu berichten, stellten die Organisationsteams des “Pulse of Europe”  im Ruhrgebiet bei einem Pressegespräch am Donnerstag 11.5.17 im Essener Unperfekthaus ihre Pläne vor, wie der ‚Puls Europas‘ nun auch ruhrgebietsweit schlagen soll. Startpunkt der gemeinsamen Aktivitäten für Europa ist ein gemeinsamer Aufruf, die Stimme abzugeben bei der Landtagswahl am kommenden Sonntag. Mit regelmäßigen, teilweise spektakulären Aktionen will man Europa von den Köpfen der Europäer in die Herzen tragen, um aus der „Vernunft-Heirat“ eine „Liebesehe“ zu machen. Mit Aktionen, wie einem französischen Frühstück und einer riesigen menschlichen Frankreichfahne in Essen (Videolink), dem symbolischen Einreißen einer Grenzmauer aus Kartons in Bochum (Videolink) oder bei Postkartenaktionen („Europa ist mir wichtig, weil…“, „für die Zukunft Europas wünsche ich mir…“) in Dortmund grüßen sie Nachbarländer mit anstehenden Wahlen, machen auf die Vorteile des gemeinsamen Europas aufmerksam und denken diese weiter. Auf dem Dortmunder U-Turm weht inzwischen die Europa-Flagge – ein Spiegel der Dortmunder Stadtgesellschaft.

Seit dem 19. Februar 2017 treffen sich im Ruhrgebiet jeden Sonntag um 14:00 Uhr insgesamt Tausende von Menschen auf den Plätzen ihrer Städte, um die „schweigende Mehrheit“ für Europa sichtbar und hörbar zu machen. Europafahnen, blaue Ballons, das offene Mikrofon, das Singen der Europahymne und das “Händereichen” in einer Menschenkette sind das gemeinsame Merkmal dieser Veranstaltungen, die in Frankfurt begann und inzwischen über 100 Städte in Europa erfasst haben. Es sind Demonstrationen, bei denen Europa von seinen Bürgern gefeiert wird: Vom Kleinkind bis zu den Großeltern gehen Menschen auf die Straße, von den vielen noch nie in ihrem Leben demonstriert haben, und schon gar nicht FÜR etwas.

Nachdem „Pulse of Europe“ mit diesem wöchentlichen Kraftaufwand dazu beigetragen hat, die proeuropäischen Kräfte bei den Wahlen in Holland, Frankreich und NRW zu stärken, werden die Kundgebungen nach der Landtagswahl  in den Monatsrhythmus wechseln, ab dem 4. Juni ist der erste Sonntag im Monat „Pulse of Europe“-Tag.

Das neue gemeinsames Ruhrgebietsplakat, das jeder in den Läden seiner Nachbarschaft aufhängen soll, wird an den Sonntagen verteilt und kann auch im Internet unter www.pulseofeurope.eu/ruhrgebiet heruntergeladen werden.