Europa ins Bild gesetzt – in Vielfalt geeint

PRESSEMITTEILUNG: Europa ins Bild gesetzt – in Vielfalt geeint

„Zeich(n)en für Europa“ tourt weiter: Als dritter Ausstellungsort zeigt nun das Londoner Institut français die Europa-Motive, die im Herbst 2018 von Pulse of Europe versteigert werden.

FRANKFURT AM MAIN, 12. April 2018: Die freudig stimmende Schau zieht weiter durch Europa und öffnet ihre Türen diesmal in London, ergänzt durch britische Beiträge. „Zeich(n)en für Europa“ macht sichtbar, was Worte nur unzureichend ausdrücken können: Hoffnung, Idealismus, auch Skepsis und viel Humor. Die beteiligten Illustratorinnen und Illustratoren aus fünf europäischen Staaten sind international bekannt und preisgekrönt, unter ihnen Jutta Bauer, Axel Scheffler und Thé Tjong-Khing.

Gemeinsam mit Pulse of Europe möchten die Kreativen für einen starken europäischen Zusammenhalt einstehen, der auch für die kommenden Generationen ein Zusammenleben in Frieden, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit garantiert.

Die Schau soll den Besuchern das Thema Europa auf persönliche Weise näherbringen und Denkanstöße liefern. „Unser Projekt beflügelt den Diskurs in der europäischen Zivilgesellschaft auf eine emotionale Art – und das auf verschiedenen Ebenen für junge Menschen und Erwachsene“, sagt Anna Friederike Steiff von Pulse of Europe e.V..

In London kooperiert die Bürgerbewegung mit dem Institut français du Royaume-Uni, das die  Ausstellung mit einem Rahmenprogramm begleitet. So findet am 9. Mai, dem Europa-Tag, eine Podiumsdiskussion unter Beteiligung von Pulse of Europe statt.

Entstanden ist dieses Projekt durch die Initiative von Markus Weber vom Frankfurter Moritz Verlag. Die Illustrationen wurden während der Buchmesse 2017 erstmalig präsentiert und Pulse of Europe gespendet. Im Herbst 2018 werden die Kunstwerke versteigert. Der Erlös wird von der Bürgerbewegung für pro-europäische und demokratiefördernde Projekte und Kampagnen genutzt werden.

©Axel Scheffler

Im Mai zieht die Ausstellung weiter nach Paris ins Goethe-Institut unter dem Titel „Dessiner (pour) l’Europe“ und kehrt vor der Auktion im Herbst nach Frankfurt zurück.

Ausstellung in London (Eckdaten):

Wo: Institut français du Royaume-Uni, Mediathèque (17, Queensberry Place, London, SW7 2DT)

Wann: 20. April bis 11. Mai 2018 | Di.- Fr. 12-19 Uhr sowie Sa. 12-18 Uhr

Eintritt frei

Kontakt: Telefon 0044 20 7871 3515

Mehr Informationen: www.institut-francais.org.uk/events-calendar/whats-on/talks/drawing-foreurope

Ansprechpartnerin Pulse of Europe:

Karin Haus, Mitgründerin von Pulse of Europe

Telefon: 0049 176 8428 1386

Mail: karin.haus@pulseofeurope.eu

Mehr Informationen zu Zeich(n)en für Europa sowie den Illustrationen finden Sie unter:

www.pulseofeurope.eu/de/drawing-for-europe

www.pulseofeurope.eu/drawing-for-europe

www.institut-francais.org.uk/events-calendar/whats-on/talks/drawing-for-europe

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *