Zu Pulse of Europe im Bundestag

Cem Özdemir zu Pulse of Europe am 9. März 2017 im Bundestag:

3 Kommentare

  • Heinz Sause

    Ist es altmodisch wenn ich
    Nationalismus / Patriotismus
    mit Hochmut gleichsetze ?

    • 17:59 - 12. March 2017

    • Reply
  • Bernd Weitz

    Die im Eu-Parlament bestimmenden Politiker sollten mehr an die Öffentlichkeit in den jeweil.
    Länden gehen und die Vorteile aufzeigen; keine mationalen Alleingänge anstreben; wenn einzelne Länder nicht “mitziehen” wollen müßten sie in die 2. Reihe zurückversetzt werden ( was auch finanzielle Konseqenzen beinhaltem muss) auch im Hinblick auf die Flüchtlingsfrage; bis hin zum Ausschluss aus der Gemeinschaft (z.B. Ungarn und einige Ostländer, die im wesentlichen nur Geldverzehrer sind und keine positven Beiträge leisten)

    • 14:37 - 18. March 2017

    • Reply
  • RPB aus NRW

    Ich freue mich über Herrn Özdemirs positive Kommentare zu “Pulse of Europe”. (Bloß die Betonung der “jungen Menschen” fand ich etwas übertrieben — auch ältere Menschen sollten sich mit angesprochen fühlen!!)
    Und überhaupt war die Rede in ihrem Inhalt sehr überzeugend. Es gehören eben nicht nur der Herr Wilders und die Frau Le Pen kritisiert, sondern gleichermaßen die Herren Erdogan, Putin und Trump. (Liste nicht abgeschlossen: Assad, Mugabe, Orban, Kaczyński ….)

    • 0:18 - 19. March 2017

    • Reply

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *