Newsletter vom 28. Januar 2017: Was ist passiert + Neue Städte + Weiter geht es am 29.01.2017

Einen guten Morgen wünschen wir,

und können erfreulicherweise auch in dieser Woche wieder viel Neues vom europäischen Pulsschlag vermelden.

In der letzten Woche haben wir uns in Frankfurt über ein großes Medienecho gefreut. Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Frankfurter Rundschau haben über uns berichtet, im hr fernsehen waren wir in der Hessenschau zu sehen, im Deutschlandfunk zu hören. Alle Berichte sind auf unserer Seite unter www.pulseofeurope.eu/aktuelles zu finden.

Vor allem werden wir sichtbarer und hörbarer! Sowohl in Frankfurt als auch in Freiburg konnten wir mehr Teilnehmende auf unseren Veranstaltungen verzeichnen. Und der europäische Funke ist weitergesprungen: Ab morgen wird Pulse of Europe auch in Karlsruhe Zeichen setzen, und ab der kommenden Woche werden Europäer in Köln und Amsterdam/Niederlande gemeinsam mit uns aktiv werden.

Das ist auch dringend notwendig, um wirklich eine Bewegung in Gang zu bringen. Wieder einmal haben uns die politischen Entwicklungen der vergangenen Woche gezeigt, was für uns alle auf dem Spiel steht. Wir müssen als Europa jetzt an unseren gemeinsamen Werten festhalten und sie verteidigen.

Deshalb laden wir wieder alle ein, die an die Grundidee der Europäischen Union und ihre Reformierbarkeit und Entwicklungsfähigkeit glauben und sie nicht nationalistischen Tendenzen opfern möchten. Menschen, denen die Bewahrung eines Bündnisses zur Sicherung des Friedens und zur Gewährleistung von Freiheit, Gerechtigkeit und Rechtsstaatlichkeit am Herzen liegt.

Lasst uns die Straße nicht nur den anderen überlassen. Lasst uns sichtbar einstehen für unsere Überzeugung, und lasst uns unsere gemeinsamen Werte verteidigen.

Das Wetter soll uns wieder einmal wohlgesonnen sein. Nutzt es nach dem Ausschlafen oder Mittagessen für einen Gang an die frische Luft. Seid dabei. Beiträge für das offene Mikrofon sind herzlich willkommen, kommt mit Euren Vorstellungen zur Entwicklung Europas, tragt Euer blaues Band, „wear something blue“.

Auch in dieser Woche keine Angst vor kalten Fingern – wir wärmen sie wieder in der Menschenkette (und auch das Mitbringen heißer Getränke ist empfehlenswert).

Verteilt diesen Hinweis so breit wie möglich und bringt Kind und Kegel mit. TEILT, POSTET, VERBREITET.

Wir freuen uns auf morgen!

LET’S BE THE PULSE OF EUROPE
www.pulseofeurope.eu

www.facebook.com/pulseofeurope

www.twitter.com/pulseofeurope

www.instagram.com/pulseofeurope

Eine Antwort auf „Newsletter vom 28. Januar 2017: Was ist passiert + Neue Städte + Weiter geht es am 29.01.2017“

  1. Im Dezember las ich in der Frankfurter Rundschau über die geplante Aktion in Frankfurt. In diesen Tagen (endlich!) sind wir dabei, vorzubereiten, in Bad Driburg (wo liegt denn das?……. zwischen Paderborn u Höxter an der Weser) auf die Straße zu gehen für Europa. Zunächst an den ersten beiden Sonntagen im März – dann werden wir weiter sehen…..
    Wir hoffen auf viele Menschen, die mitmachen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.